Persone

Frauen und Technik – eine erfolgreiche Kombination

11 aprile 2019

Sich als Frau in einer technischen Männerwelt zu behaupten: eine gelungene Herausforderung! Die Erfahrung von Manuela Winkler, Sales Manager der Microtec GmbH.

Bereits im jungen Alter begeisterte sich Manuela Winkler für die Wirtschaft: Nach der Matura an der Schule für Wirtschaft und Tourismus “Robert Gasteiner” in Bozen hat Manuela Winkler ein Wirtschaftsstudium in Verona begonnen, welches sie mit einem Master in Business Management abgeschlossen hat. „Als ich anfing, nach einem Job zu suchen, wandte ich mich natürlich einem Beruf zu, der dem Studium entsprach, das ich absolviert hatte. So habe ich für mehrere internationale Unternehmen gearbeitet und Erfahrung in den verschiedensten Positionen im Bereich Management gesammelt: vom Project Controller in der BMW Group, Project Manager in der Italienischen Handelskammer  in München und General Manager des Hotel Belvedere bei Bozen“, erzählt Manuela, die zwischen den verschiedenen Arbeitserfahrungen sich auch ein Jahr Auszeit in Asien genommen hat. Diese augenöffnende Erfahrung hat ihre Überzeugung bestärkt, für ein international tätiges Unternehmen arbeiten zu wollen. Daher auch die Entscheidung sich für die Stelle als Sales Manager bei der Microtec GmbH in Brixen zu bewerben.

Offen und neugierig

Für das Unternehmen, welches heute als weltweiter Marktführer technologische Ansätze und Lösungen für die holzverarbeitende Industrie entwickelt, waren Manuelas Reiseerfahrungen und ihre Motivation, Neues zu entdecken und zu lernen, genauso wichtig wie ihr technischer Hintergrund. In der Zwischenzeit arbeitet sie seit sechs Jahren bei Microtec. Die ersten zwei Jahre war Manuela für den skandinavischen, baltischen und polnischen Markt zuständig. Ab 2015 hat sie zusätzlich den Bereich Weiterverarbeitung von Holz im zentraleuropäischem Marktübernommen. „Meine Aufgaben als Sales Manager umfassen unter anderem die europaweite Bearbeitung von Verkaufsprojekten im Bereich Holz, Kundenbesuche, die  technische Auslegung des Anlagenkonzeptes, die Besprechung von Scanner-, Optimier- und Softwarelösungen für die Produktionslinien von Sägewerken und Holzweiterverarbeitungsbetrieben sowie die Ausarbeitung von Konzepten und Angeboten zusammen mit den Technikern bis zum eigentlichen Vertragsabschluss“, erklärt Manuela.

Gerade in der Technik bringen Frauen eine andere Sichtweise ein

„Sich als Frau in einer technischen Männerwelt zu behaupten und ernst genommen zu werden, ist dabei für mich eine der größten und gleichzeitig auch interessantesten Herausforderungen. Das Arbeiten mit meinen ‚männlichen Kollegen‘ ist für mich kein Problem. Sie respektieren mich und wir haben ein sehr gutes Arbeitsverhältnis“, berichtet Manuela. Besonders gut an ihrer Arbeit gefalle ihr, dass sie durch ihr technisches Wissen die Kunden von den Microtec-Lösungen oft nicht nur überzeugen, sondern auch dafür begeistern kann: „Wenn wir am Ende der technischen Ausarbeitung dem Kunden eine ideale Lösung präsentieren kann, haben wir unser Ziel mit großer Zufriedenheit erreicht.“ Als Ausgleich zu der „durchstrukturierten“ Arbeit reist Manuela auch heute noch am liebsten spontan nach fremden Ländern, wo sie neue Menschen treffen kann und sich mit den unterschiedlichsten Kulturen auseinandersetzen kann.